Aller guten Dinge sind drei

Nach zwei dritten Plätzen bei den 24h-Rennen der beiden Vorjahren soll für ROWE RACING 2015 ein Sieg folgen. Das ist zumindest der Plan der DSKler Nico Bastian und Klaus Graf, die sich dieses Jahr ein Cockpit im Flügeltürer teilen werden.

Im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 des Rowe Racing Teams gehen beim ADAC Zurich 24h-Rennen neben Routinier Thomas Jäger und Christian Hohenadel die DSK-Mitglieder Nico Bastian und Klaus Graf an den Start. Das Duo war schon 2013 gemeinsam in der ‚Grünen Hölle’ unterwegs und verpasste damals mit einem dritten Platz den Sieg nur knapp. Im Jahr darauf wiederholte Bastian dieses Resultat. Nun soll es endlich noch weiter nach vorne gehen – und Gründe für Optimismus gibt es genug: Im SLS mit der Startnummer #23 konnte sich Bastian im Zeittraining des ersten VLN-Laufs einen Platz für das Top-30-Qualifying am Freitag sichern – und mit einem dritten Rang im zweiten VLN-Rennen belegte die Truppe aus Worms eindrucksvoll, dass beim Kampf um die Podestplätze definitiv mit ihnen zu rechnen ist. „Wenn wir unser Potenzial abrufen können und die Technik mitspielt, bin ich zuversichtlich, dass wir um den Sieg mitfahren“, ist sich Teamchef Hans-Peter Naundorf sicher.