All you need is speed: NitrOlympX in Hockenheim

Vom 07. bis 09. August 2015 treffen sich die schnellsten Drag Racer Europas bei den NitrOlympX auf dem Hockenheimring und feiern mit den Fans das 30-jährige Jubiläum der Kult-Veranstaltung. Mit einer hochexplosiven Mischung aus PS, Geschwindigkeit und Show erleben die Zuschauer diesen Sommer ein dreitägiges Jubiläums-Motorsportfest.

1986 fand das erste Drag Race auf dem Hockenheimring statt. Auf dem Rundkurs mit spektakulären Kurven gab es plötzlich eine Veranstaltung, die darauf ausgerichtet ist, ihre Protagonisten rasend schnell einfach nur geradeaus fahren zu lassen. Ob es genau das war, was zum Erfolgsrezept führte oder die Neugier der Besucher auf eine in Europa weitgehend unbekannte Motorsportart ist unklar, doch es funktionierte. Bereits am ersten Drag Racing-Wochenende strömten über 20.000 Zuschauer ins Badische, um an diesem Ereignis teilzunehmen.

In dreißig Jahren Drag Racing auf dem Hockenheimring hat sich nicht nur die Zuschauerzahl mehr als verdoppelt, auch wurden mehrfach Rekorde gebrochen und Innovatives in Sachen Sport und Show erreicht. Die Begeisterung für den schnellsten Motorsports der Welt verbindet mittlerweile Generationen von Drag Racern sowie Fans.

Im Rahmen der FIA und FIM Drag Racing Europameisterschaft 2015 gehen die Piloten bei den NitrOlympX erneut auf Rekordjagd. Nach zwei von insgesamt sechs Runden der FIA Drag Racing Europameisterschaft, die auf dem Santa Pod Raceway, England, und der Tierp Arena, Schweden, stattfanden, haben im Moment in der Klasse Top Fuel die Skandinavier die Nase vorn.

In der Königsklasse des Drag Racing werden Spitzengeschwindigkeiten von knapp 500km/h in einer Zeit von knapp vier Sekunden auf einer Strecke von 1000 ft (304,80 m) erreicht. Mit 164 Punkten ist die finnische Top-Pilotin Anita Mäkelä die momentan Führende. Dicht hinter ihr liegen Stig Neergaard aus Dänemark und der Vorjahres-Champion Mikael Kagered aus Schweden.

In den Klassen Top Methanol Dragster und Top Methanol Funny Cars haben die deutschen Fans mehrere heiße Eisen im Feuer: Bei den Top Methanol Funny Cars liegt der Deutsche Jürgen Nagel derzeit hinter den beiden Schweden Leif Andreasson und Johan Lindberg auf einem hervorragenden dritten Platz und hält sich nach zwei Rennen mit nur sechs Punkten Abstand zum Zweitplatzierten auf einer aussichtsreichen Position. Die schnellsten Brüder im Drag Racing, Dennis und Timo Habermann, liegen bei den Top Methanol Dragstern augenblicklich auf Rang drei und vier.

Mit einem Motorrad im gängigen Sinne haben die Top Fuel Bikes nur noch wenig gemeinsam. Die mit flüssigem Sprengstoff betriebenen 1000 PS Maschinen geben die volle Power an die 40cm breiten Hinterreifen ab, bevor sie das Ziel mit bis zu 380 km/h und ohne Bremsfallschirm überqueren. Ein optimaler Lauf findet fast ausschließlich auf dem Hinterrad statt.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.nitrolympx.de.