Auf zum Oldtimer-Grand-Prix – Tickets für DSKler günstiger

Für viele Fans des historischen Rennsports ist der AvD-Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring der absolute Höhepunkt im Motorsport-Kalender eines jeden Jahres. An drei Tagen ist die Rennstrecke in der Eifel Pilgerstätte für alle Rennsportverrückten. In diesem Jahr findet der OGP vom 11. bis 13. August bereits zum 45. Mal statt. Mit dabei sind die unter anderem die FIA Masters Historic Formula One Championship und die Tourenwagen Classics. Um nur zwei besonders erwähnens- und sehenswerte Serie zu nennen. DSK-Mitglieder kommen auch in diesem Jahr wieder in den Genuss von vergünstigten Eintrittskarten. Bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises erhalten sie 20% Rabatt auf den regulären Ticketpreis.

Die FIA Masters Historic Formula One Championship – die „Königsklasse“ der historischen Rennserien –feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum und wird dies auch bei ihrem deutschen Gastspiel zelebrieren. Die Fahrzeuge stammen aus der Ära der Dreiliter-Formel, die von 1966 bis 1985 galt und – rein technisch gesehen – vor allem mit einem Namen assoziiert wird: Der Ford-Cosworth-Motor war damals das Maß aller Dinge, wenn es um den Antrieb ging, und das legendäre Aggregat feiert das Jubiläum seines ersten Sieges im Jahr 1967. Fittipaldi, Stewart, Lauda – die Erinnerung an einige der größten Grand-Prix-Stars wird damit am zweiten Augustwochenende wieder wach. Eine besondere Ehre wird den Piloten zuteil, die ihre einstigen Einsatzfahrzeuge heute fahren. Bei der Siegerehrung am Sonntag wird Ex-Formel-1-Star Ralf Schumacher die Pokale überreichen. Auch die Frühzeit der Formel 1 wird erneut brillant vertreten sein: Das Feld der Grand-Prix-Cars bis 1960 kündigt sich mit rund zwei Dutzend faszinierenden Fahrzeugen an, unter denen ein Modell allerdings besonderen Stellenwert besitzt – der Maserati 250F, von dem gleich mehrere Exemplare starten werden. Das Modell ist untrennbar mit dem deutschen Grand Prix 1957 verbunden, bei dem der siegreiche Juan Manuel Fangio am Nürburgring das Rennen seines Lebens fuhr. Zur Erinnerung an das 60. Jubiläum des atemberaubenden Fights kehren diese Fahrzeuge beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix am Samstagmorgen zu einer Sonderfahrt zurück auf die Nordschleife.

Die Zusammenkunft historischer Rennwagen beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 11. bis 13. August wird in diesem Jahr um eine neue, faszinierende Facette reicher: Die Tourenwagen aus der historischen DTM tragen, ergänzt durch Fahrzeuge aus den Nachfolgeserien ITC und STW, einen Rennlauf am Sonntag aus. Die beliebten Boliden sind ein wichtiger Teil der jüngeren deutschen Motorsport-Historie, die als Ahnen der heutigen DTM-Fahrzeuge einen sportlichen Meilenstein markieren. Viele Fans freuen sich zudem besonders auf die Kombination aus DTM und den Läufen der Formel-3-Fahrzeuge bis 1984. Schließlich war und ist diese Mischung aus Nachwuchsformel und Tourenwagensport nach wie vor das erfolgreichste deutsche Rennserienpaket – beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix gibt es nun eine Reise zurück in die Historie beider Serien. Für die DTM- und STW-Fahrzeuge ist außerdem eine GLP ausgeschrieben, in der sich einige zusätzliche hochinteressante Rennsport-Klassiker präsentieren, deren Start im Rennen reglementbedingt nicht möglich wäre. Ergänzt werden diese Fahrzeuge durch viele passende historische Rennwagen: In der AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe sind die „Urgroßväter“ der heutigen DTM am Start. Neu sind in diesem Rennen der Fahrzeuge von 1947 bis 1975 der erstmals ausgeschriebene „Generations-Cup“ für Eltern-Kind-Teams sowie die Alfa-Romeo-Sonderwertung. Wer GTs besonders schätzt, der kann sich außerdem auf die Gentlemen Drivers in den GT-Fahrzeugen bis 1965 freuen.

Nicht nur auf der Strecke gibt es an allen Veranstaltungstagen ein abwechslungsreiches Programm für jeden Geschmack. Auch im Fahrerlager gibt es jede Menge automobile Schätze zu entdecken und zu bestaunen. Stars von damals sind ebenso anzutreffen wie aktuelle Rennfahrer. Zum Beispiel André Lotterer – DSK-Mitglied, Porsche-Werksfahrer und bekennender Klassik-Liebhaber. Er feiert mit beim großen Jubiläum des Porsche 928, der ab 1977 produziert wurde.

DSK-Mitglieder erhalten 20% Rabatt auf Eintrittskarten

DSKler profitieren beim Kauf von Eintrittskarten von ihrer Mitgliedschaft. Wie in der Vergangenheit gibt es vor Ort einen Rabatt von 20 Prozent auf den Eintrittspreis. Damit kostet das Wochenend-Ticket statt regulär 65 Euro nur 52 Euro. Aber auch die Tagestickets sind für DSK-Mitglieder vergünstigt. Die ermäßigten Karten können auch in diesem Jahr wieder im Foyer im Dorint-Hotel am Nürburgring gekauft werden. Der Kartenverkauf für DSK-Mitglieder ist Freitag und Samstag von 8 Uhr bis 16 Uhr, am Sonntag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Bitte den DSK-Mitgliedsausweis nicht vergessen. Das Beste: In jedem Ticket ist der Fahrerlager-Eintritt inklusive. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen freien Eintritt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm gibt es auf der neu gestalteten Webseite unter www.avd-ogp.de.

 

Öffnungszeiten DSK-Ticketverkauf im Foyer des Dorint-Hotels

Freitag, 11. August 2017 von 8:00 bis 16:00 Uhr
Samstag, 12. August 2017 von 8:00 bis 16:00 Uhr
Sonntag, 13. August 2017 von 8:00 bis 12:00 Uhr