EMS 2016: DSK ehrt seine erfolgreichsten Mitglieder

Zum zweiten Mal hat der Deutsche Sportfahrer Kreis e.V. seine erfolgreichsten Mitglieder im Rahmen der Essen Motor Show mit dem DSK-Sportpokal geehrt. Am ersten Samstag der Messe in Essen überreichte das DSK-Präsidium den siegreichen Akteuren den Pokal zusammen mit einer Urkunde. Zu den wohl prominentesten DSKlern zählen die Deutschen Rallye Meister Fabian Kreim und sein Co-Pilot Frank Christian sowie die beiden VLN-Champions Michael Schrey und Alexander Mies. „Die Essen Motor Show ist ein würdiger Rahmen, die motorsportlichen Leistungen unserer aktiven Mitglieder zu würdigen“, sagt DSK-Präsident Dr. Karl-Friedrich Ziegahn. „Sie alle zählen in ihren Serien zu den Besten und wir sind stolz, dass sie die DSK-Flagge tragen.“

Nicht weniger als 31 DSK-Mitglieder haben in der Motorsport-Saison 2016 einen Titel geholt. Zwei davon sind Fabian Kreim und Frank Christian, die im Škoda Fabia R5 In der Deutschen Rallye Meisterschaft siegten. Bei der ADAC 3-Städte-Rallye, der letzten von neun Stationen der DRM, durfte das Duo den Titel bejubeln. Bis die zwei erfolgreichen Rallye-Piloten den Erfolg allerdings so richtig realisiert hatten, dauerte es etwas. „Wir sind direkt im Anschluss nach Malaysia geflogen und dann bist du im Kopf schon mit der nächsten Rallye beschäftigt“, erzählt Kreim. „Erst danach habe ich so richtig realisiert, dass wir Deutscher Meister geworden sind.“ Sein Co-Pilot Frank Christian hat ein wenig länger gebraucht, diesen großartigen Erfolg so richtig zu genießen und zu realisieren. „Gerade hier auf der Essen Motor Show sprechen mich viele Leute an und gratulieren. Auch wenn es mir schon bewusst war – dadurch wird es einem noch viel bewusster.“ Kreim und Christian haben nicht erst seit dem DRM-Titel hohe Ziele: „Natürlich will jeder in der Rallye-Weltmeisterschaft an den Start gehen und dort den Titel holen“, sagt Kreim. „Aber, wenn das nicht klappt, dann heißt das Ziel natürlich den Titel in der DRM zu verteidigen.“

Von großen Meisterschaften noch ganz weit entfernt, aber mit nicht weniger selbstbewussten Zielen vor Augen ist Max Rosam derzeit unterwegs. Das Nachwuchs-Talent hat gleich in drei Serien den Titel geholt: In der WAKC World Formula, im ADAC Kart Cup und in der World Formula 2016 war der Elfjährige erfolgreich. Angefangen hat alles mit einem Artikel in der Zeitung, in dem sich der örtliche Motorsportclub vorgestellt hat. Nachdem er reingeschnuppert hat ist er auch direkt dabeigeblieben, und das durchaus erfolgreich. Sein großes Vorbild ist – wie sollte es anders sein – ein DSKler. Sebastian Vettel. Sein großes Ziel ist natürlich die Formel 1, aber auch im Tourenwagensport könnte er sich eine Zukunft vorstellen, konkret im ADAC GT Masters.

Kreim, Christian und Rosam sind nur drei der insgesamt 31 mit dem DSK-Sportpokal geehrten DSK-Mitglieder. Für ihre Leistungen in der Saison 2016 wurden ebenfalls geehrt: Alexander Bärtl (KW Berg Cup 2016 – Grp. H/FS/E1 bis 3000 ccm), Jürgen Bender (STT H&R Cup 2016 und STT national 2016), Oliver Boyke (Youngtimer Trophy 2016 – Sonderwertung Gruppe 3), Frank Christian (Deutscher Rallye Meister 2016), Hans Peter Eller (KW Berg Cup 2016 – Grp. H/FS/E1 bis 1400 ccm), Stefan Faulhaber (KW Berg Cup 2016 – Grp. H/FS/E1 bis 1600 ccm und KW Berg-Cup 2016 – 8V Trophy), Alexander Fielenbach (RCN Rundstrecken-Challenge 2016 und RCN Junior-Trophy 2016), Hermann Gaßner (ADAC Rallye Masters 2016), Volker Geburek (RCN Light 2016), Marc Hennerici (Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing 2016), Ludger Henrich (RCN Senioren Cup 2016 und Stadtmeisterschaft Oberhausen 2016), Bertram Hornung (Porsche Super Sports Cup 2016 – 1. Platz Klasse 5d), Holger Hovemann (KW Berg Cup 2016 – Grp. E2-SH) , Fabian Kreim (Deutscher Rallye Meister 2016), Alexander Mies (VLN Langstreckenmeisterschaft 2016 und VLN Junior Trophy 2016), Stefan Oberdörster (Youngtimer Trophy 2016 – Sonderwertung Gruppe 4), Stephan Piepenbrink (Histo-Cup Youngtimer Austria – Gesamtwertung 2016 und bis 2500 ccm), Michael Rauch (KW Berg-Cup 2016 – 8V-Trophy), Andreas Rehwald (Histo Cup Youngtimer 2016 bis 3000 ccm und Ravenol Endurance Meisterschaft Histo Cup 2016), Heinz-Dieter Reidt (DMSB Slalom Cup 2016 – Region Mitte und 1. Platz ADAC Meisterschaft Automobil-Slalom), Max Rosam (Meister WAKC World Formula und Meister ADAC Kart Cup World Formula 2016), Olaf Rost (Youngtimer Trophy 2016 – Sonderwertung Gruppe 2 2016), Marek Schaller (WAKC Meisterschaft X30 Junior 2016, WAKC Gesamtsieger und Kart Masters Gewinn in der Klasse X30 jun.), Jürgen Schneider (KW Berg Cup 2016 – Gruppe H/FS/E1 bis 1150 ccm), Michael Schrey (VLN Langstreckenmeisterschaft 2016), Max Schumann (DMSB Rallye Cup 2016 – Region Süd), Peter Schumann (Youngtimer Trophy Sonderwertung Gruppe A+B 2016), Thomas Stelberg (KW Berg Cup 2016 – Gruppe H/FS/E1 bis 1150 ccm), Martin Wahl (Kampf der Zwerge – NSU-TT-Trophy 2016), Alfred Weißengruber (Histo-Cup Austria 2016), Christoph Wilde (Kampf der Zwerge – 1300 Histo Cup 2016).