DSK Rallye Junior Team startet als Tabellenführer in die zweite DRM-Saisonhälfte

Die ADAC Rallye Stemweder Berg läutet am kommenden Wochenende (23. bis 24. Juni 2017) die zweite Saisonhälfte in der Deutschen Rallye Meisterschaft ein. Mit René Mandel und Dennis Zenz im Ford Fiesta R5 reist das DSK Rallye Junior Team als Spitzenreiter zur fünften Rallye der Saison. Mandel / Zenz liegen mit 71 Punkten aus vier Veranstaltungen auf Platz eins der DRM-Tabelle. Auch die Teamkollegen Chris Brugger und Katrin Becker liegen in aussichtsreicher Position: Das Duo belegt derzeit Rang drei. Roman Schwedt und sein Co-Pilot Henry Wichura wollen rund um Lübbecke den Patzer der vergangenen Rallye wieder gut machen und an ihre sehr guten Leistungen bei den ersten beiden Veranstaltungen anknüpfen. Am nördlichen Rand des Wiehengebirges warten auf die drei Teams 15 Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 136,15 Kilometern. Los geht es für das DSK Rallye Junior Team bereits am Donnerstagabend (22. Juni 2017) beim Shakedown, bevor es am Freitagnachmittag auf fünf Wertungsprüfungen über rund 40 Kilometer zum ersten Mal ernst wird. Am Samstag stehen zehn weitere Prüfungen auf dem Programm.

Erneut sind René Mandel und Dennis Zenz die Gejagten im höchsten deutschen Rallye Championat. An die Rolle der Führenden konnten sich die zwei Rallye-Profis bei der Rallye Sachsen schon gewöhnen und verteidigten ihre Spitzenposition. Die Zielsetzung für die fünfte Rallye im Kalender der Deutschen Rallye Meisterschaft ist klar: „Keine Fehler machen, viele Punkte mitnehmen und dabei möglichst der Schnellste sein“, formuliert Mandel die Marschrichtung.

Auf die Protagonisten warten knapp 98 Prozent Asphalt – der Schotter-Anteil bei der fünften Rallye des Jahres ist sehr gering. Mit Internet-Videos hat sich Chris Brugger vorbereitet. „Die Videos geben mir zumindest einen Vorgeschmack auf das, was mich erwartet. Am Wochenende dürfen wir uns auf schnelle Passagen freuen“, sagt er. Sein Ziel für die fünfte Rallye der Saison ist unverändert ein Platz auf dem Podium. „Wir haben das Zeug dazu und sind schnell genug.“

Hinter Roman Schwedt, dem mit 18 Jahren jüngsten Piloten im DSK Rallye Junior Team, liegen arbeitsreiche Wochen: Neben seinen finalen Prüfungen hat der Schüler die Zeit seit der Sachsen-Rallye intensiv genutzt, seinen Unfall zu verarbeiten und zu analysieren. Für die nächste Rallye ist er bestens vorbereitet und hat nur ein Ziel: „Ankommen und so viele Kilometer wie möglich im Opel Adam R2 sammeln“, sagt er.

Start der Rallye ist am Freitag (17.00 Uhr) in der Gauselmann-Rallyemeile im Industriegebiet Nord von Lübbecke. Am Samstag geht es für das erste Fahrzeug bereits um 07.16 Uhr los und endet um 18.54 Uhr auf der Zielrampe in der Merkur-Arena (Rote Mühle 2) in Lübbecke. Ein Highlight für die Fans ist der moderierte Zuschauerpunkt auf der WP Eggetal. Live-Ergebnisse gibt es im Internet unter www.rallyehub.de.

Eine Zusammenfassung der ADAC Rallye Stemweder Berg zeigt der Fernsehsender n-tv am Sonntag (25. Juni) in dem halbstündigen Magazin ‚PS – Die Deutsche Rallye-Meisterschaft‘. Die Sendung beginnt um 07.30 Uhr. Eine Wiederholung ist für den 1. Juli 2017 ab 09.30 Uhr geplant. Zudem kann das DRM-Magazin auch jederzeit in der n-tv Mediathek angeschaut werden.