Hornung feiert Doppelsieg vor atemberaubender Kulisse

Eine atemberaubende Atmosphäre bot sich den Fahrern des Porsche Super Sports Cup, der im Rahmenprogramm der FIA World Endurance Championship (WEC) ausgetragen wurde. Der Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings war gesäumt von Zuschauermassen, die Stimmung war dementsprechend prächtig und das Wetter sonnig – ein Motorsportspektakel, wie es im Buche steht. Für Bertram Hornung scheinbar die perfekten Bedingungen: er kehrt mit zwei souveränen Klassensiegen aus der Eifel zurück.

Noch am Freitag hatte der Pilot des MSC Weingarten mit alten Reifen bei rutschigen Bedingungen auf der Strecke im freien Training Probleme. Dennoch belegte er den zweiten Platz in der gut besetzten Klasse. Beim Qualifying am Samstag kamen schließlich die neuen Reifen zum Einsatz. Prompt lief es besser, Hornung fuhr die Bestzeit heraus. Im anschließenden ersten Rennen missglückte zwar der Start, aber Hornung lieferte konstant gute Zeiten und konnte die verlorenen Positionen im Rennen wieder wettmachen. Das Ziel überquerte er als Sieger seiner Klasse und als Zehnter des Gesamtklassements.

Am Sonntag erwischte er einen guten Start beim Sprintrennen. In der vierten Runde jedoch drehte sich Hornungs Porsche nach einer Kollision mit dem Fahrzeug von Mathias Kaiser. Hornung aber gab ohne große Umschweife weiter Gas, sein Porsche hatte den Zwischenfall gut überstanden. Wieder waren seine Zeiten konstant gut und der Einsatz wurde belohtn: Hornung fuhr erneut als Sieger seiner Klasse über den Zielstrich und belegte im Gesamtklassement diesmal den 14. Platz.

„Es war ein unvergessliches Erlebnis. Natürlich möchte ich mich auch bei meinem Team bedanken. Die haben erneut großartige Arbeit geleistet“, sagte Hornung, der sich nun auf ein weiteres persönliches Highlight freut. Er und sein Team H.M.S. wurden während  am Nürburgring durch ein Filmteam begleitet, das über Porsche Deutschland initiiert wurde. Dies war zwar sehr zeitaufwändig, aber für den Stutenseer das Salz in der Suppe. Hornung: „Wir alle sind bereits sehr gespannt auf die Aufnahmen.“

Bereits Mitte September geht es für Hornung zum nächsten Meisterschaftslauf. Nach dem äußerst gelungenen Wochenende in der Eifel ist die Vorfreude auf das Rennen im belgischen Spa Francorchamps entsprechend groß.