Le-Mans-Sieger überreichen Hornung die Pokale

Erfolgreiches Wochenende für Bertram Hornung. Der DSKler raste am Nürburgring vor 52.000 Zuschauern im Rahmen der World Endurance Championship – der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft – beim „Porsche Motorsport Race Weekend“ zweimal aufs Podium. Insgesamt 37 Fahrzeuge der Marke Porsche, darunter elf Fahrer aus dem Carrera Cup, gingen bei diesem besonderen Wochenende an den Start.

In der Klasse der GT3-Cup-Fahrzeuge eroberte Hornung beim Qualifying am Samstag den fünften Startplatz. Im Rennen kämpfte sich der Stutenseer nach den ersten Runden auf Rang zwei in der Klassenwertung vor. Ein kleiner Fehler von Bertram in der engen Schikane vor der Zielkurve sorgte jedoch dafür, dass er am Ende auf Platz drei zurückfiel. Am Sonntag konnte sich Bertram dann dank umsichtiger Fahrweise bei typischem Eifeler-Regenwetter erneut unter den Top drei platzieren.

Ein besonderes Highlight stellten für den DSK-Piloten die Siegerehrungen dar, denn sie wurden jeweils von einem Le-Mans-Sieger durchgeführt. Den Pokal für das erste Rennen überreichte Timo Bernhard, 2015 FIA-Langstreckenweltmeister, Le Mans Sieger 2017 und ebenfalls DSK-Mitglied. Die Trophäe für das Sonntagsrennen erhielt Bertram Hornung aus den Händen des zweifachen Le Mans Siegers Earl Bamber.