Phoenix Racing bestreitet komplette Saison am Nürburgring

Wenn am 2. April die VLN Langstreckenmeisterschaft in ihre Jubiläumssaison startet – die einzigartige Nordschleifen-Rennserie feiert 2016 ihren 40. Geburtstag – ist die Mannschaft von Phoenix Racing mit dabei. Das in Meuspath am Nürburgring beheimatete Team setzt in der diesjährigen VLN-Saison einen Audi R8 LMS bei allen zehn Läufen ein und bestreitet darüber hinaus das ADAC Zurich 24h-Rennen. Gemeinsam mit der Scherer-Gruppe hat die Mannschaft rund um Teamchef Ernst Moser nur ein Ziel: Siegen.

Die Erfolgshistorie von Phoenix Racing kann sich sehen lassen: 2000, 2003, 2012 und 2014 gewann der Eifeler-Rennstall den Langstreckenklassiker am Nürburgring. Aber nicht nur vor der Haustür ist Phoenix Racing erfolgreich. 2011 und 2013 holte man den Fahrertitel in der DTM. Viele weitere Rennsiege im internationalen Motorsport machen Phoenix Racing zu einer festen Größe.

Auf der Nordschleife macht Phoenix Racing gemeinsame Sache mit der Scherer Unternehmensgruppe. Wie Phoenix ist Scherer ebenfalls eng mit Audi verbunden. Die Autohandelsgruppe betreibt 27 Autohäuser, in denen die Marken des Volkswagen Konzerns angeboten und betreut werden – darunter drei offizielle Audi-Zentren in Saarbrücken, Aschaffenburg und Wiesbaden. Das 1937 gegründete rheinland-pfälzische Familienunternehmen beschäftigt über 1.600 Mitarbeiter, darunter 300 Auszubildende.