Vorschau 4. Saisonrennen Histo Cup: Mozartpreis, 18./19. Juni 2016, Salzburgring

Alte Autos, alte Leier? Weit gefehlt! Im Vorfeld des Rennwochenendes am Salzburgring macht sich der Histo Cup mit Vollgas daran, sein ehemaliges Image als „Altherren-Partie“ endgültig rechts zu überholen. Mehr noch: 2016 wird als jenes Jahr in die Geschichte eingehen, in dem Europas mittlerweile größte und erfolgreichste historische Rennserie in Österreich ein für alle mal die Motorsport-Herrschaft übernimmt. In Ermangelung ernsthafter heimischer Rundstrecken-Alternativen verbessert und hat das Team rund um Histo Cup-Mastermind Michael Steffny gezielt das Angebot für alle Histo-Piloten und all jene, die es noch werden wollen, verbessert.

Besonders bedanken wir uns bei unseren Sponsor-Partnern, allen voran TOYO TIRES, RAVENOL, BOSCH, Hankook, Jansen Competition. Die Marketingplattformen „WM-Pool und Cirect-Cool“ sowie „BMW Driving Experience“ sind seit zwei Jahren mit an Bord. Ohne unsere Sponsorpartner könnten wir die Veranstaltungen nicht erfolgreich abhalten. Die drei Saisonrennen am Adria Raceway, Brünn und am Red Bull Ring waren richtig spannend. Es kommen in allen Kategorien „neue“ Leader nach Salzburg.

Alle Rennen im Live-Stream zu sehen
Geradezu sensationell ist die Entwicklung in Sachen Zuschauer-Service: Wie schon die bisherigen Saisonrennen werden auch die Läufe beim Mozartpreis am Salzburgring live im Internet übertragen. Von Samstagmorgen bis Sonntagabend können sämtliche Qualifyings und Rennen vor dem Computer, am Smartphone oder Tablet mitverfolgt werden – natürlich inklusive Kommentar von Histo Cup-Sprecher Georg Gruber.

Link zum Stream: www.histocup.mobile-motions.tv