Editorial: Großer Jubiläumstreff beim 24h-Rennen

In seinem monatlichen Editorial bezieht DSK-Präsident Dr. Karl-Friedrich Ziegahn Stellung zu aktuellen Themen. 

Es ist der Treff für Motorsport-Fans aller Couleur, den Ihr Euch alle hoffentlich fett in den Kalender eingetragen habt: Vom 10. bis 13. Mai bebt die Eifel, rockt der Ring und feiert der DSK sein 60-jähriges Jubiläum im Rahmen des ADAC 24h-Rennens. Traditionell treffen wir uns alle in der Müllenbach-Schleife im großen DSK-Festzelt – zusammen mit Mitgliedern, Freunden und Gästen – zum Zuschauen, Daumen drücken, Mitfiebern und Fachsimpeln. Dieses Jahr aber legen wir alle noch etwas drauf. Wir rechnen mit prominenten Besuchern, die sich an Episoden aus der Geschichte des DSK und des Motorsports der letzten 60 Jahre erinnern. Harald ‚Nippel‘ Grohs hat uns dazu ja bereits eine tolle Vorstellung bei der Mitgliederversammlung gegeben. Am Samstagabend erwarten euch viele tolle Preise, beispielsweise einmalige Ring-Taxifahrten unserer Präsidiumskollegen Hannes Scheid und Peter Bonk.

Am besten seid ihr für einen gemütlichen Auftakt schon am Donnerstag für die RCN und andere Trainingsläufe angereist, bevor es am Freitag, einem typischen Brückentag, mit noch mehr Action auf der Strecke und einem vielseitigen Rahmenprogramm nahtlos weitergeht. Highlight ist am Abend die Drift-Show direkt vor unserem Zelt. Samstag und Sonntag widmet Ihr Euch konzentriert dem 24h-Rennen, während das Präsidium tagt und sich am Sonntagmorgen mit den Verantwortlichen von Ring, Veranstalter und den umliegenden Kommunalpolitikern bespricht. Dieser Informationsaustausch hat sich jetzt über Jahrzehnte zu einem der wichtigsten ‚politischen‘ Treffen entwickelt und hier konnten wir schon so manche Herausforderung erfolgreich meistern.

Sportlich greifen die DSK-Mitglieder natürlich auch wieder zahlreich ins Geschehen ein. Im Starterfeld ist vermutlich wieder ein Drittel bis die Hälfte der Fahrzeuge mit DSKlern besetzt. Ihnen allen drücke ich ganz persönlich die Daumen und wenn es klappt, kann ich auch wieder persönlich in der Startaufstellung bei Euch vorbeikommen. Unsere Piloten finden sich sowohl ganz vorne bei den semi-professionellen Teams wie auch über alle Startreihen verteilt bis hin zu den lupenreinen Enthusiasten, die sich mit minimalem Aufwand aber großem Herz das lange Rennen vornehmen und oftmals ganz am Ende beim Zusammenzählen beachtliche Ergebnisse eingefahren haben.

60 Jahre DSK ist eine lange Zeit, in der wir alle zusammen für den Motorsport und den sportlichen Fahrer auf zwei und vier Rädern viel erreicht haben. Früher war nicht immer alles besser, weder in der Technik noch im Reglement. Aber es gibt immer wieder neue Baustellen, die wir gemeinsam bearbeiten müssen. Sicherheit, Fairness und Zukunftsfähigkeit sind immer noch die drei großen Leitlinien unserer Arbeit im DSK. Jedes einzelne Mitglied kann hier seinen Beitrag leisten. Dafür danke ich Euch allen im Namen des Präsidiums und der Geschäftsstelle und freue mich auf unser Treffen am Ring.

Herzlichst Euer, Kafi

FacebooktwittermailFacebooktwittermail