Ganz schön was los: Dreher von Werner, Unfall von Pilet

Die Dunkelheit am Nürburgring fordert ersten Tribut: Für das Frikadelli Racing Team mit Sabine Schmitz ist das Rennen vorzeitig beendet. Der 911er wurde nach einem Einschlag im Karussell stark beschädigt. Patrick Pilet, zu diesem Zeitpunkt am Steuer, wurde nach Auskunft der Rennleitung zur medizinischen Untersuchung ins Medical Center gebracht. Bis dahin war die ‚schnellste Frikadelle... Read More

DSKler unter sich

Es ist zu einer guten Tradition beim 24h-Rennen am Nürburgring geworden: DSK-Präsident Dr. Karl-Friedrich Ziegahn besucht die aktiven DSK-Mitglieder in der Startaufstellung. In dem Gewimmel vor dem Start ist der Weg weit: Denn sowohl in der Startaufstellung ganz vorne als auch am Ende waren am Samstag DSKler zu finden. „Bei über 100 DSK-Mitgliedern, die bei... Read More

Turbulente Abendstunden

Von der anfänglichen BMW-Dominanz ist nach über sechs Rennstunden – zumindest vorerst – nichts mehr zu spüren: Die Vorjahressieger im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing liegen vor dem doppelt DSK-besetzten Frikadelli-Porsche und dem WRT-Audi in Führung. Um 22:25 Uhr sind 42 Rennrunden absolviert und noch über zehn Fahrzeuge in der gleichen Runde unterwegs. Die zeitweise... Read More

Freud und Leid bei den DSKlern

Einen abwechslungsreichen Kampf um die Spitze erlebten die Zuschauer rund um die Nordschleife bis zur vierten Rennstunde: Nach acht Führungswechseln steht um 19:40 Uhr der Frikadelli-Porsche auf dem Zeitenmonitor ganz oben. Für den Zakspeed-SLS hingegen ist das Rennen vorbei, bevor es richtig begonnen hat: Der Flügeltürer wurde bei einem Ausritt irreparabel beschädigt. Auch die Rowe-Mannschaft... Read More

BMW dominiert spannende Anfangsphase

Das 43. ADAC Zurich 24h-Rennen ist gestartet. Pünktlich um 16 Uhr ist die erste Startgruppe mit den Top-Fahrzeugen über die Linie gefahren. Während drei BMW Z4 GT3 die Anfangsphase dominierten, führte nach knapp zwei Stunden der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Black Falcon das Rennen an. Die erste Stunde des 43. ADAC Zurich 24h-Rennens war... Read More

Partystimmung in der prallvollen Müllenbachschleife

Der Freitagabend ist traditionsgemäß der Abend der Fans beim ADAC Zurich 24h-Rennen. Die Müllenbachschleife des Grand-Prix-Kurses wurde auch bei der 43. Ausgabe des Langstreckenklassikers in der Eifel zur Partymeile. Rund 18.000 Zuschauer feierten die Falken Drift Show und die anschließende Vorstellung der Red Bull FMX Freestyler. Der Abend fand schließlich seinen Ausklang mit Live-Musik im... Read More

Der Spätberufene

DSKler Uwe Stein startet beim ADAC Zurich 24h-Rennen mit einem Opel Astra in der Klasse V2T, doch der umtriebige Rennsport-Senior hat in dieser Saison noch einiges vor … Uwe Stein zählt sich selbst zu den Spätberufenen, schließlich kam er erst mit 48 Lenzen zum Motorsport, fuhr 2005 seinen ersten RCN-Lauf und gab im Jahr 2012... Read More

Titus Dittmann: Sieger der Herzen

DSK-Mitglied und Skateboard-Pionier Titus Dittmann startet dieses Jahr erneut beim ADAC Zurich 24h-Rennen in der Eifel und verfolgt dabei weniger einen Platz auf dem Podium als in den Herzen der Fans – und vielleicht sogar im Himmel … Titus Dittmanns Erfahrung auf dem Ring erstreckt sich nun schon über sieben Jahre – zunächst startete er... Read More

Augusto Farfus holt die Pole-Position am Ring

Prickelnde Spannung lag beim Top-30-Qualifying zum 43. ADAC Zurich 24h-Rennen in der Luft. Und mindestens genau so strahlend wie der Sonnenschein, der rund um die legendäre Nürburgring-Nordschleife für den perfekten Rahmen des Einzelzeitfahrens sorgte, war der Gesichtsausdruck des Brasilianers Augusto Farfus, nachdem er sich mit einer Fabelzeit von 8:17,394 Minuten die Pole-Position für den Höhepunkt... Read More

Stefan Mücke eröffnet das Top-30-Qualifying

Die Startreihenfolge für das Top-30-Qualifying zum ADAC Zurich 24h-Rennen steht fest. Stefan Mücke wird im Aston Martin Vantage GT3 mit der Startnummer sieben beim Einzelzeitfahren am späten Nachmittag als Erster die ‚Grüne Hölle’ unter die Räder nehmen. Die Vorjahressieger vom Audi Sport Team Phoenix starten als 30. in den Kampf um die Pole-Position. René Rast... Read More