Einstieg in den Motorsport: Lizenzlehrgang beim DSK

Wie werde ich Rennfahrer? Was ist dabei zu beachten? Für den Einstieg in den Motorsport ist in den meisten Rennserien die nationale A-Lizenz erforderlich. Einen Lehrgang dazu bietet der Deutsche Sportfahrerkreis am 21. März 2020 am Flugplatz Mendig in einer sehr interessanten Location an.

Im Hügelland der Osteifel liegt mitten im kulturhistorischen Vulkanpark die Test Event Area. Nur 28 Kilometer vom berühmten Nürburgring und drei Kilometer von der A61 entfernt, bietet das Areal den idealen Rahmen für Fahrertrainings. Im Hangar Zero wird die schriftliche Prüfung abgelegt. Ein ganz besonderer Blickfang ist dort das 99 Quadratmeter große Tor, welches dem Hangar eine ganz besondere, von Licht durchflutete, Atmosphäre verschafft.

Mit einem Zugang für das E-Learning-System startet vorher zu Hause in aller Ruhe die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung. Diese vermittelt die im Motorsport relevanten Regeln und Gesetze wie Flaggenkunde oder das richtige Verhalten auf der Strecke. Erklärt wird auch die Dynamik eines Fahrzeuges oder die Grundlagen der Kurventechniken. Nach dem Abschluss des schriftlichen Test geht es endlich auf die Strecke. Unter der Anleitung von erfahrenen Instruktoren und Rennfahrern folgt in kleinen Gruppen die intensive Vorbereitung auf den ersten Einsatz im Rennauto. Das Finden der Ideallinie und die passenden Bremsvorgänge werden ebenso trainiert wie der oft so wichtige Start oder der Überholvorgang. Zum Abschluss gibt es das Freie Fahren als praktische Prüfung mit anschließender Bewertung.

Die Teilnehmer fahren auf der Strecke mit ihren eigenen Fahrzeugen. Voraussetzung dafür ist eine Straßenzulassung oder ein DMSB Wagenpass. Es gilt eine Lärmbegrenzung von 95 dbA in der beschleunigten Vorbeifahrt. Auch Sportwagen oder Supersportwagen mit einer Serien-Abgasanlage sind zulässig. Der Lehrgang kostet 439 Euro und für Nicht-Mitglieder 590 Euro. Die Anmeldung ist ab sofort unter der E-Mail-Adresse neubauer@dskev.de möglich.

Der Zeitplan im Einzelnen:
08:30 Uhr: Theorie mit schriftlicher Prüfung, 11:00 Uhr: Mittagspause, 12:00 Uhr: Sektionstraining, 13:30 Uhr: Guide fahren, 14:30 Uhr: Startübung, 15:00 Uhr: Freies Fahren, 18:00 Uhr: Ende und Ausgabe der Zertifikate

FacebooktwittermailFacebooktwittermail