Nicht zu bremsen: Munding jetzt Zweiter in der Tabelle

Die Erfolgssträhne von Donar Munding im Porsche Sports Cup reisst nicht ab: Nach dem starken Auftaktwochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich legte der 18-Jährige in der Motorsport Arena Oschersleben nochmal nach: Mit einer Mega-Leistung fuhr Donar in beiden Rennen des Porsche Super Sports Cup auf Gesamtrang zwei. Damit katapultierte er sich auch in der Meisterschaft auf den zweiten Platz.

Im Porsche Super Sports Cup ging DSKler Munding im Porsche 911 GT3 Cup Gen II von Startplatz vier in das erste Rennen des Wochenendes. Der schnelle Nachwuchsfahrer unterstrich sein Talent mit Top-Rundenzeiten in der Startnummer 168. Er attackierte erfolgreich und eroberte sich mit zwei sehenswerten Überholmanövern den zweiten Platz. Diese Position verteidigte er bis ins Ziel – und stand als Gesamtzweiter auf dem Podium. Zugleich sicherte sich der 18-Jährige den zweiten Platz in der am härtesten umkämpften Klasse 5f der aktuellen GT3 Cup Porsche. Auch im zweiten Rennen konnte der junge Stuttgarter seine Leistung abrufen und fuhr im schwarz-neonorangenen Neunelfer erneut als Zweiter ins Ziel. In der Meisterschaft steht der Speed-Monkey-Pilot nach vier Läufen auf dem aussichtsreichen zweiten Platz. Sein Rückstand auf den Tabellenführer beträgt lediglich vier Zähler.

Siegerehrung unter Corona-Bedingungen – links Donar Munding

Am 5./6. September steht das nächste Rennwochenende für Donar Munding und die Speed Monkeys auf dem Kalender. Dann startet der Porsche Sports Cup Deutschland auf dem Lausitzring, wo als dritter Lauf zusätzlich ein Nachtrennen ausgetragen wird.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail