Satorius/Zenz setzen Ausrufezeichen in Sulingen

Björn Satorius und Dennis Zenz überzeugten bei ihrem Debüt im Volkswagen Polo GTI R5 bei der Rallye Rund um die Sulinger Bärenklaue auf Anhieb mit schnellen Zeiten und Top-Platzierungen. Bei wechselnden Witterungsbedingungen fuhr das DSK-Duo auf der zweiten Wertungsprüfung die Bestzeit. Nach einem Problem mit der Servolenkung am zweiten Tag nutzen Satorius/Zenz die verbleibenden WP-Kilometer als Test unter Wettbewerbsbedingungen.

„Ein solches Fahrzeug mit professionellem Umfeld zu bewegen, ist einfach unglaublich. Das Fahrwerk und die Bremsen sind dabei die größte Umstellung zu den vorherigen Fahrzeugen. Wir werden die gesamte Veranstaltung nun analysieren, um eine bestmögliche Vorbereitung auf die anstehende Rallye Erzgebirge zu haben“, sagt Björn Satorius.

Insgesamt lieferten Satorius/Zenz eine fehlerfreie Fahrt ab. Neben der Bestzeit auf WP2 und weiteren guten Platzierungen beendeten sie Tag eins der Rallye auf einem guten vierten Rang im Gesamtklassement. Tags darauf galt es das bekannte IVG Gelände mit jeweils 25 Kilometern zu bewältigen. In dem ehemaligen Munitionslager gibt es aufgrund unzähliger Kurven keine Verschnaufpause.

Der nächste Auftritt in der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) findet vom 4. Bis 5. Oktober bei der Rallye Erzgebirge statt.

Foto: Simon Stäudten / Rallye Magazin

FacebooktwittermailFacebooktwittermail