Gaststart von Sabine Schmitz in der WTCC auf der Nordschleife

Die Königsklasse des Tourenwagensports kehrt auf die Nordschleife zurück: Beim ADAC Zurich 24h-Rennen wird die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC erneut zwei Läufe auf der Nordschleife austragen. Die deutsche WM-Runde bildet damit einen Höhepunkt unmittelbar vor dem Start des Langstreckenklassikers.

Wie im vergangenen Jahr stellt sich Sabine Schmitz als Gastfahrerin dieser besonderen Herausforderung. Sie tritt im Chevrolet Cruze des All.Inkl.com Team Münnich an. Die Nordschleifen-Amazone dämpft allerdings die Erwartungen: „Ich werde leider kaum zum Trainieren kommen, da ich am Donnerstag in England bin, um eine Folge von Top Gear aufzuzeichnen. Aber ich wusste: Da muss ich dabei sein! So bleibt mir jetzt nur, auf Regen zu hoffen.“ Bei der WTCC-Premiere im letzten Jahr wurde Schmitz übrigens Zehnte. „Jetzt wo ich mich ein bisschen auskenne, geht es vielleicht noch etwas nach vorne“, erklärte die Adenauerin vor einem Jahr zuversichtlich. Dazu hat sie gleich an diesem Wochenende zwei Gelegenheitein. Am Samstag finden ab 11:20 Uhr die beiden Rennen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft über jeweils drei Runden statt.