Follow Us On

Drei Fragen an: Ciska van Huyssteen

In unserer Serie “Drei Fragen an…” stellen wir in regelmäßig DSK-Mitglieder vor. Dieses Mal haben wir mit Ciska van Huyssteen gesprochen.

??? Bitte stelle dich kurz vor.

Ich bin Ciska, bin 26 Jahre alt und komme aus Südafrika. Zurzeit lebe ich in Luxemburg. Ich arbeite im Finanzbereich und absolviere zusätzlich den MBA-Studiengang Motorsport Management an der TU Kaiserslautern. Ich bin nach Europa gekommen, da ich hier besseren Zugang zum internationalen Motorsport habe. Für mich ist Europa das Zentrum des Motorsports, und es ist toll, mittendrin zu sein. Südafrika ist meine Heimat, aber ich bin sehr glücklich in Europa und habe einige spannende Pläne für die Zukunft. Natürlich vermisse ich meine Familie und Freunde sehr, so dass ich sie so oft wie möglich in Südafrika besuche.

??? Was fasziniert dich am Motorsport und hast du bereits Rennen bestritten?

Ich bin noch nie Rennen gefahren, aber ich habe mich schon immer für Motorsport interessiert. Als kleines Mädchen habe ich mit meinem Vater zuhause Formel 1 Rennen geguckt, aber als ich zum ersten Mal im Fernsehen auf die Rallye Dakar stieß, war mein Interesse endgültig geweckt. Danach habe ich jede Möglichkeit genutzt, Motorsport im Fernsehen zu schauen. Da ich aus Südafrika komme, hatte ich früh die Gelegenheit, an Safaris teilzunehmen. Ich glaube, dass daher mein Interesse an Cross-Country-Rallyes kommt. Ich mag so gut wie jeden Motorsport, insbesondere Langstreckenrennen. Und es ist toll, einen Südafrikaner an der Spitze der DTM-Wertung zu sehen. Aber die Rallye Dakar im Januar ist und bleibt für mich ein Highlight.

Als ich älter wurde, nahm mein Interesse am Motorsport weiter zu, deshalb auch mein MBA-Studium im Motorsport Management. Ich möchte im Motorsport viel erreichen und mich für die Entwicklung dieses Sports in Südafrika und Afrika sowie die gleichberechtigte Vertretung des Kontinents auf internationaler Ebene einsetzen. Afrika hat eine traditionsreiche Motorsportgeschichte und ich glaube, dass sie mit der entsprechenden Unterstützung den Sport entwickeln und ihr Potential ausschöpfen können. Dies wird sich positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung und den Tourismus auswirken, was für Entwicklungsländer von entscheidender Bedeutung ist.

??? Warum engagierst du dich im DSK Women’s Club?

Ich glaube an die Kraft der Gemeinschaft. Als ich die Möglichkeit erhielt, dem DSK Women’s Club beizutreten, wusste ich sofort, dass ich Mitglied werden wollte. Es ist eine wunderbare Initiative für Frauen, die es uns ermöglicht, unsere Leidenschaft zu teilen und uns gegenseitig zu unterstützen. Der Motorsport bringt Menschen zusammen, und es ist großartig, ihn durch den DSK aktiv zu leben. Es ist für mich eine persönliche Herausforderung, dass ich noch nicht so gut Deutsch spreche, aber ich lerne es gerade zusammen mit Französisch, und ich möchte mich so schnell wie möglich gut in diesen Sprachen unterhalten können. Von daher freue ich mich auf die nächsten Veranstaltungen des DSK Women’s Club, damit ich nicht nur Motorsport leben, sondern auch gleich Deutsch üben kann!

Ähnliche Beiträge